Jetzt Förderung sichern

für Unternehmen (GmbH/AG), KMU, Freiberufler, Einzelunternehmen…

Wir kümmern uns um Ihre Anliegen und beraten Sie über die Themen Wallbox, Ladestationen, Installation, Lastmanagement und attraktive Fördermöglichkeiten.

Eine professionelle und durchdachte Planung spart Ihnen viel Zeit und Geld. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihre Wünsche umzusetzen und maßgeschneiderte Lösungen und Konzepte im Bereich Ladestationen anzubieten.

Vor dem Beginn der Planungsphase einen ortsansässigen Elektroinstallateur. Dieser wird bei einem Hausbesuch Ihre Hausinstallation überprüfen, um zu beurteilen, mit welcher Leistung Sie Ihr Elektroauto in Zukunft laden können und an welcher Stelle Optimierungsbedarf besteht.

Die Installation und Inbetriebnahme wird für Ihnen über unserem Partnernetzwerk übernommen. Anschließend wird eine Übergabe durchgeführt.

Wer wird gefördert?

Gmbh/UG, AG, Einzelunternehmen,  Freiberufler, GBr, KG, offene Handelsgesellschaften, Partnerschaftsgesellschaften, eingetragene Vereine, Genossenschaften

Was wird gefördert?

-Installationskosten und Bausnahmen für Normal- und Schnellladepunkte (inkl. Wallboxen),

-Planungs- und Beratungskosten

-Ersatzbeschaffungen und Nachrüstungen.

-keine Förderung für Betriebsausgaben

Wie hoch ist die Förderung?

  • Beschaffung einer Normalladeinfrastruktur (AC) inkl. Netzanschluss (bis 22 kW, inkl. Wallboxen) bis zu 80% der Gesamtausgaben, max. 2.500 € pro Ladepunkt,
  • Beschaffung einer Schnellladeinfrastruktur (DC) inkl. Netzanschluss (größer 22 kW) bis zu 80% der Gesamtausgaben, max. 30.000 € pro Ladepunkt,
  • Beschaffung einer Schnellladeinfrastruktur (DC) inkl. Netzanschluss (größer 50 kW) bis zu 80% der Gesamtausgaben, max. 70.000 € pro Ladepunkt,
  • Beschaffung einer Schnellladeinfrastruktur (DC) inkl. Netzanschluss (größer 100 kW) bis zu 80% der Gesamtausgaben, max. 100.000 € pro Ladepunkt,
  • Netzanschluss
    – bis zu 60 % der Gesamtausgaben, max. 5.000 € bei Anschluss an das Niederspannungsnetz,
    – bis zu 60 % der Gesamtausgaben, max. 50.000 € bei Anschluss an das Mittelspannungsnetz,
  • Planungs- und Beratungsausgaben bis zu 20 % der Investitionsausgaben.

Wie wird gefördert?

-Mindestbetriebsdauer beträgt drei Jahre (Zweckbindung)

-Kumulation mit anderen Förderungen (z. B. Land, Bund oder EU) ist unzulässig

-nicht rückzahlbarer Zuschuss

Wo stelle ich den Förderantrag?

Den Förderantrag finden Sie hier

Entdecke Innovation

Copper SB

ab 1049 € (inkl. Mwst.)

Commander 2

ab 1299 € (inkl. Mwst.)

Pulsar

ab 849 € (inkl. Mwst.)

Lade- und Lastmanagement

Ein solches Lastmanagement ermöglicht Ihnen mehrere Elektroautos an einem Standort zu laden und so Kosten einzusparen.

Da in der Regel das lokale Stromnetz nicht ausreichend Ladeleistung zur Verfügung stellt, um mehrere Elektroautos zu laden, greifen wir auf das bewährte Lastmanagement System zurück. Hierbei wird berücksichtigt, dass Hausanschluss meist nicht für das Laden von Elektroautos ausgelegt sind.

Ein Umbau oder eine Erweiterung ist oft mit viel Aufwand und Kosten verbunden. Durch das Lastmanagement wird die Energieverteilung automatisch reguliert und die verfügbare Leistung optimal auf die Ladestationen verteilt. So wird eine Erhöhung der Anschlussleistung hinfällig. Zusätzlich verhindert ein solches System, dass es zu Lastspitzen kommt, da diese zu einer Erhöhung des jährlich zu zahlenden Leistungspreises führen würden.

Monitoring

Wir bieten gemeinsam mit unseren Partnern innovative Monitoring Systeme an. Mit unseren Lösungen haben Sie die volle Kontrolle, an jedem Standort. Sie überwachen über das Dashboard die Ladestationen, sobald eine Störung vorliegt, werden Sie in Echtzeit informiert. Das garantiert eine hohe Verfügbarkeit und Kundenzufriedenheit.

Nutzermanagement

Mit dem integrierten Nutzermanagement können Sie ganz bequem Ihren Mitarbeitern oder Kunden Berechtigungen erteilen. Die intelligenten Ladestationen erkennen per RFID Karte oder per APP den Nutzer.

Abrechnungssysteme

Bei jedem Ladevorgang werden die Daten durch die Eichrecht konformen Zähler protokolliert und erfasst. Somit haben Sie eine vollautomatisierte Kostenstellenzuordnung. Sie können Ihr Tarifmodell individuell anpassen und definieren, wie z. B. Mitarbeiter-Rabatt, Kunden-Preis-Modell etc.